5 Euro Amazon Buchgutschein (II)
Amazon.de haut wieder einige 5,00 Euro Gutscheine für Bücherbestellungen raus. Ihr müsst einfach diesen Fragebogen ausfüllen, um den Gutschein demnächst in eurer Mailbox vorzufinden.


Wenn ihr über meinen Link bestellt, soll das euer Schaden nicht sein.

Von frenzy um 20:13h |comment |2 Kommentare| |Bücher

 

5 Euro Amazon Gutschein
Amazon.de haut wieder einige 5,00 Euro Gutscheine für Bücherbestellungen raus. Ihr müsst einfach diesen Fragebogen ausfüllen, um den Gutschein demnächst in eurer Mailbox vorzufinden.


Wenn ihr über meinen Link bestellt, soll das euer Schaden nicht sein.

Von frenzy um 18:12h |comment |4 Kommentare| |Bücher

 

Chemical Pink: A Novel of Obsession
Chemical Pink ist ein Roman, der so richtig in die Vollen geht. Charles Worthington ist ein neurotischer Kerl, der dank gewaltigem Erbe zügellos seinem Fetisch nach berstenden Bodybuilder Bräuten nachgehen kann. In Aurora Jeanine Johnson, einer Fitness affinen alleinerziehenden Mutter, sieht er ein neues Objekt, dass er zu einer Profi Bodybuilderin formen kann. Zusammen mit dem deutschen Trainer Hendrik versorgt er Aurora mit dem richtigen Training und mit den richtigen Drogen. Dabei muss sich Aurora nicht mehr mit Billigjobs rumplagen, sondern bekommt vom guten Charles alles in den Hintern gestopft (sic!). Natürlich kann diese Beziehung nicht konfliktfrei ablaufen.

Image Hosted by ImageShack.us

Nach der Lektüre von Chemical Pink wurde mir eines klar, nicht nur Männer können schwarz-humorige, sarkastische, in Momenten sehr derbe, Geschichten schreiben. Katie Arnoldi schafft es in ihrem Debüt gekonnt, zu unterhalten, gleichzeitig eine Geschichte zu erzählen ohne dabei allzu sehr auf irgendwelche aktuellen Trends Rücksicht zu nehmen. Erinnerungen an Chuck Palahniuk und Bret Easton Ellis werden wach. Palahniuk wurde sogar mal in Verbindung mit einer Drehbuch Adpation von Chemical Pink gebracht, die dann sogar von David Fincher verfilmt werden sollte. Aber da kaum noch Informationen über das Projekt zu finden sind, ist davon auszugehen, dass die Verfilmung erstmal auf Eis gelegt wurde. Wer sich ein Bild von normal gebauten Schauspielern in muscle suits machen möchte, kann sich für den Anfang den empfehlenswerten Johnny To/Wai Ka-Fai Film Running on Karma angucken.

Um Chemical Pink aber von Palahniuk und Ellis abzugrenzen, lässt sich die Geschichte in einem Rahmen sehen, der so durchaus im wahren Leben vorstellbar wäre. Die Probleme der aufkeimenden Profi Bodybuilderin Aurora mit ihrem im Stillen rebellierenden Kind ist ein essentieller Punkt der Erzählung, aber ohne jemals den Anschein zu erwecken, kitschig zu sein. Die Entwicklung zum mit Stereoiden vollgepumpten Versuchskanninchen wird in all ihren Details beschrieben. Dabei lässt Arnoldi neben offensichtlichen Veränderungen wie die tiefere Stimmlage oder schlechte Haut, auch tabubrechende Mitbringsel der Drogeneinwirkungen nicht außer Acht. Es muss ein elfengleiches Schauspiel sein, wenn türrahmenbreite Damen ihre auf Penisgröße angeschwollenen Klitorides mit Klebeband im Badeanzug verstecken zu versuchen.
Für ähnliche Entzückungen sorgen die Eskapaden von Charles, der Aurora zu so manchem abgedrehten Rollenspiel zwingt. Seltsamerweise musste ich mir immer Larry David ("Curb Your Enthusiasm") in der Rolle des Charles vorstellen. Kaum Auszudenken wenn David in seiner saloppen Art den durchgeknallten Charles geben würde.

Image Hosted by ImageShack.us

Nach dem flotten Durchlesen von knapp 290 Seiten hat der Leser einen kompetenten Einblick in die Welt der obsessiven Bodybuilder erhalten, versetzt mit einer Menge pulpigen Humor. Das Wissen um die Welt der Muckibuden ist nicht frei aus der Luft gegriffen, Katie Arnold war (ist?) passionierte Körperstählerin (siehe Bild oben). In die Extreme von Aurora und ihren Kolleginen ist sie natürlich nie abgedriftet.
Die Reduktion der Protagnoisten auf gerade mal drei bis fünf Personen kommt dem Roman sehr zugute, da in diesem Bereich dann und wann noch ein wenig die Unerfahrenheit der Autorin durchscheint. So wirkt der Deutsche Hendrik manchmal ein wenig plump (seine Sätze fängt er prinzipiel mit "Ja" an, obwohl sein Englisch sonst tadellos ist). Aber bei ihrem ersten Roman kann ja nicht gleich alles perfekt klappen, ich erwarte Nachschub.

Ein deutscher Verlag hat sich bislang noch nicht getraut Chemical Pink: A Novel of Obsession zu veröffentlichen, also greift doch einfach zur englischsprachigen Originalausgabe. Ich hatte das Glück, die Hardcover Ausgabe für ganz kleines Geld bei Ebay zu ergattern.

Von frenzy um 19:05h |comment |0 Kommentare| |Bücher

 

TASCHEN's 25th Anniversary 2006
Dank des 25 jährigen Jubiläums bringt der Taschen Verlag auch 2006 wieder einige Reprints zum günstigen Preis auf den Markt. Außerdem werden einige neue Werke veröffentlicht. Besonders interessant erscheinen mir die Bücher zu(m) Symbolismus, Dali, Hopper und Japanese Graphics Now!. Den Jubiläums Flyer könnt ihr hier runterladen.

Von frenzy um 11:20h |comment |0 Kommentare| |Bücher

 

Fan Tan
fantan

Von frenzy um 22:51h |comment |0 Kommentare| |Bücher

 

5 Euro Amazon Büchergutschein
Amazon haut wieder mal einen 5 Euro Büchergutschein raus. Alles was man tun muß, ist eine simple Umfrage zum Thema Hörbücher auszufüllen. Ein paar Buch und Comic Kauftipps gibt's von mir noch dazu. Buchversand ist übrigens versandkostenfrei.

Von frenzy um 10:30h |comment |0 Kommentare| |Bücher

 

Taschen, Baby!
Hurra, mein erstes TASCHEN Buch ist eingetrudelt. Der Doppelband Kunst des 20. Jahrhunderts kommt als Doppelband im Schuber daher. Auf 840 Seiten gibt es zahlreiche farbige Abbildungen zu betrachten und das alles für lausige 19,99 Euro.

Von frenzy um 12:05h |comment |0 Kommentare| |Bücher

 

Fragen über Bücher. Stöcken-Philosophie
Stöckchen erhalten und flott ausgeführt:


1. You’re stuck inside fahrenheit 451, which book do you want to be?
Wie soll ich die Frage denn verstehen? Soll ich das Buch vor der Verbrennung retten oder es geradewegs auf den Scheiterhaufen kloppen?
Da in Bezug auf gelesene Bücher mein Langzeitgedächtnis äußert lückenhaft zu sein scheint, würde ich zur Zeit einfach mal The Hitch Hiker's Guide to the Galaxy von Douglas Adams sagen. Ich bin alles andere als ein Science Fiction Fan, aber der Unterhaltungswert bei diesem Buch stimmt einfach. Oder vielleicht doch lieber The Da Vinci Code von Dan Brown? Mit seinen vielen Wendungen und dem laschen Ende sicherlich kein Überbuch, aber echt sauspannend. Und als guter Geschichtenerzähler macht man immer was her.
Und verbrennen würde ich die Harry Potter Bücher, nicht dass ich je eines gelesen hätte....aber wenn manche Leute nur alle Jubeljahre für den Zauberknilch den Leseseßel besetzen, können sie es auch gleich lassen. Da empfehle ich doch lieber Clive Barkers Thief of Always.

2. Have you ever had a crush on a fictional character?
Nicht dass ich wüßte.

3. The last book you bought is:
Fool on the Hill von Matt Ruff. Läßt sich übrigens auch im Original recht flüssig lesen.

4. The last book you read:
Das letzte Buch war ein Comic, nämlich Frank Millers Sin City. Klischeebehaftete tausendmalerzählte Story. Aber die Atmosphäre, das famose Artwork und der knochentrockene Marv reißen das alles wieder raus.
Das letzte richtige Buch war T.C. Boyles Wassermusik. Das hat im Gegensatz zu Sin City einen Plot, einen richtig guten noch dazu. Tragisch, witzig, episch – groß.

5. What are you currently reading?
Fool on the Hill (siehe Punkt 3). Bei der brillanten Manga Serie 20th Century Boys von Naoki Urasawa mache ich zur Zeit eine Pause.

6. Five books you would take to a deserted island:

- ES von Stephen King
- Die Bibel (jawohl, sollte ich mal lesen)
- Sumo von Helmut Newton (mann, das wäre mal ein Glück wenn einem das Buch auf einer einsamen Insel zufliegen würde)
- Raw Deal von Ken Smith (dort sind nämlich Typen drin, die noch ärmer dran sind als man selber)
- Blankets von Craig Thompson (wird ja sooooooooooo heftig von der Kritik gefeiert)

Oder vielleicht fünf andere Bücher. Ja, vermutlich doch fünf andere Bücher. Schwere Entscheidung.




Ich gebe weiter an:

- K-Dash - der hat bestimmt einen Büchergiftschrank
- Jevermeister - sind seine Bücher ohne Jever zu ertragen?
- Psycko - wer Blame! liest, hat Potential (auch wenn ich den Manga nach dem ersten Band nicht weitergelesen habe)

Von frenzy um 00:13h |comment |0 Kommentare| |Bücher

 

El Cheapos beim TASCHEN VERLAG
Zu Feier des 25 jährigen Bestehens des Taschen Verlages werden 21 ausgewählte Bücher zum günstigen Preis von nur 9,99 Euro rausgebracht. Die Werke erscheinen im etwas kleineren Format, aber bei dem Schnäppchenkurs ist das zu verschmerzen.


Auf meiner Kaufliste stehen Fotografie des 20. Jahrhunderts, 1000 Record Covers, Photo Icons, Filme der 90er und eventuell noch der Doppelband Kunst des 20. Jahrhunderts.

[gefunden via The Crime In Your Coffee]

Von frenzy um 17:42h |comment |0 Kommentare| |Bücher

 

TASCHEN Magazine Summer 2005
In diesem Blog Eintrag hat der gute Psycko doch einige sehr interessante Veröffentlichungen des Taschen Verlages aus dem Hut gezaubert. Aufgrund dessen, habe ich noch ein wenig auf deren Homepage rumgestöbert und den Sommerkatalog 2005 gefunden. Die Deutschen lieben einfach Kataloge.


Der Katalog im PDF Format bietet reichlich Auszüge aus den diversen Neuveröffentlichung und die Bilder machen wirklich neugierig. Mein Konto ist auch schon in Alarmbereitschaft.

Download (9,79 MB)

Von frenzy um 11:26h |comment |3 Kommentare| |Bücher

 

Hosted by Blogger.de